Praxis für Osteopathie
und ganzheitliche Beratung

Was ist Osteopathie?

Osteopathie ist eine autonome Wissenschaft, eine Philosophie, eine Kunst…

Ich behandele mit meinen Händen. Ich nutze die Sinneswahrnehmung meine Hände und BE-HANDLE meine Patient/innen als GANZES.

Die Osteopathie ist einerseits eine Körpertherapie mit manuellen Techniken und viel schulmedizinischem Wissen, aber andererseits besteht sie auch aus Präsenz und Spüren. Mit denkenden, spürenden, fühlenden Händen möchte ich die in JEDEM Menschen angeborene Fähigkeit  SICH SELBST ZU HEILEN respektvoll und bewusst zu unterstützen.

Osteopathie gliedert sich in 3 große Teilbereiche:  

  1. Die Parietale Osteopathie befasst sich mit Muskeln und dem Skelett
  2. Die Viszerale Osteopathie legt den Fokus auf die innere Organe und das umgebende Gewebe
  3. Die Kraniosakrale Osteopathie beschäftigt sich mit Gehirn, Rückenmark und den Hirnhäuten. Sie geht von der Annahme körpereigener Rhythmen des Organismus aus.

Mit unterschiedlichen osteopathischen Techniken unterstütze ich den Körper dabei, sich selbst zu helfen und wieder ein natürliches Gleichgewicht zu erlangen.

 Osteopathie hat sich bei unendlich vielen Beschwerden als hilfreich erwiesen, darunter:

  • Rückenschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Gelenkschmerzen
  • Bandscheibenprobleme
  • Posttraumatischen Beschwerden (Sport/Auto- Unfall)
  • Dysfunktionen des Kiefergelenks
  • Schwindel und Tinnitus
  • Erschöpfung / Stress
  • Beschwerden der Bauchorgane
  • Beschwerden durch Narben
  • Beschwerden nach der Geburt
    und viele mehr…


Osteopathie für Schwangere

Die Schwangerschaft ist eine wunderbare Lebenszeit für ein Paar, ein neues vollkommenes Leben entsteht. Ein Mensch wächst heran und bereitet sich auf das Leben vor, außerhalb des Mutterleibs. Eine Schwangere gibt dem Kind in der Zeit alles was es benötigt um zu wachsen: Raum, Zeit, Schutz, Liebe und Nahrung.

Dies geht einher mit großen Veränderungen für die Frau (Herz-Kreislauf-System, Verdauungssystem, Muskel- Skelett-System, Atmungssystem, Nierensystem). Die Organe arbeiten nun “für zwei ” und haben gleichzeitig immer weniger Platz.

Die osteopathische Behandlung hilft der werdenden Mutter die Schwangerschaft so angenehm wie möglich zu erleben und trägt dazu bei, das Kind gut mit ”allem” zu versorgen. 

Das zweite Trimester der Schwangerschaft ist ein gute Zeitpunkt, um die sich verändernde Statik der werdenden Mutter osteopathisch auszugleichen, und Das Zwerchfell, den Uterus , den Beckenring (die ISG – Gelenke) beweglich zu halten. 

Die entstauenden und mobilisierenden osteopathischen Techniken für die Wirbelsäule, den Beckenring, sowie die Beweglichkeit des Babys im Uterus, als auch Erlangen der GEWÜNSCHTEN SCHÄDELLAGE MIT ZENTRIERTEM KIND, stehen zum Ende der Schwangerschaft im Vordergrund.

Indikationen zur eine osteopathischen Behandlung in der Schwangerschaft:

  • Kurzatmigkeit, Druckgefühl und Enge im Brustkorb
  • Kribbeln und Taubheitsgefühl in den Händen
  • Blockaden im Bereich der Hals-und Brustwirbelsäule
  • Kopfschmerzen
  • Verdauungsstörungen
  • Sodbrennen
  • gastroösophagaler Reflux
  • Venöse und lymphatische Abflussstörungen
  • erhöhter Harndrang
  • Ödeme (auch im Bereich der Schamlippen)
  • einseitig geformte Bäuche (Einschränkung des Plazenta Angebots für das Baby)
  • Fehllagen des Babys
  • Rückenschmerzen
  • Ischialgien
  • Dysfunktion des Beckenringes, Symphyse, Os Pubis, Beckenboden

DA PRINZIPIELL IN DER SCHWANGERSCHAFT AUF MEDIKAMENTE VERZICHTET WERDEN SOLLTE IST OSTEOPATHIE MIT IHREN SANFTEN TECHNIKEN EINE SEHR GUTE UND ANGENEHME ALTERNATIVE FÜR MUTTER UND KIND.

 

 

Osteopathie für Frauen & Kinder

Besonders am Herzen liegen mir die Kinder. Hier hat sich die Osteopathie unter anderm bewährt bei: Entwicklungsverzögerungen, Schiefhalssymptomatik oder Hüftdysplasien, Skoliosen, ADS und andere Lern- und Konzentrationsstörungen, Einnässen, Verdauungsschwierigkeiten und mehr.

Die Behandlung von frauenspezifischen Themen wie Menstruationsbeschwerden, chronische Blasenentzündungen,
Schwangerschaftsbeschwerden, klimakterische Beschwerden, unerfüllter Kinderwunsch und Inkontinenz sind nur einige Beispiele, bei denen die Osteopathie hilfreich sein kann.

 

Kinderosteopathie

Kontakt

Joanna Janocha

Privatpraxis für Osteopathie & Physiotherapie

Herrmann-Löns-Str. 3
53840 Troisdorf

0 22 41 / 16 25 083 oder 01 76 / 32 41 64 97

praxis@joanna-schaefer.de

Ⓒ 2021 - Joanna Schäfer-Janocha